Zwopr - ein Projekt von Freunden

Unsere Story

 

 

Bernhard Koller, Tassilo Ippenberger und Christian Ebert vom Gründerteam.

Die Idee für Zwopr ist in unserem Freundeskreis entstanden. Wir veranstalten seit 2014 eine jährlich stattfindende Charity-Veranstaltung zugunsten der Kinderkrebshilfe. Während dieser Zusammenarbeit haben wir festgestellt: Für uns Beteiligte entsteht ein erheblicher Mehrwert, wenn wir uns und unsere Freunde mit ihren Potentialen und Bedürfnissen auch im Alltag miteinander vernetzen. Für manche Dinge – etwa das Blumengießen oder den neuen Kleiderschrank aufbauen – möchte man schließlich weder Handwerker noch Dienstleister beauftragen.

Der Name für unser „Projekt“ war schnell gefunden: Zwopr leitet sich ab vom englischen Wort „swap /swop“ für „tauschen“, denn bei Zwopr tauschen Menschen Hilfe untereinander aus. Dies funktioniert ganz im Sinne klassischer Zeit-Tauschringe und Zeit-Banken: Unterstützung wird spontan geleistet oder kann erst später eingelöst werden, durch das Ansparen von Zeit, als eine Art Zeitvorsorge.

Nach knapp 12 Monaten Planung und Entwicklung ist Zwopr im März 2019 online gegangen, in der Testregion München konnten wir  innerhalb von nur fünf Monaten fast 3000 Mitglieder gewinnen. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Tauschring hat nur knapp 100 Mitglieder. Nach Abschluss der Betaphase wollen wir nun auch in anderen deutschen Großstädten Menschen für Zwopr begeistern .

 

Komm auch du zu Zwopr

Werde Teil dieser neuen Bewegung - kostenlos und super hilfreich

JETZT KOSTENLOS MITMACHEN