fbpx
Nachbarschaftshilfe im Alter.

Factsheet: Nachbarschaftshilfe im Alter

Nachbarschaftshilfe im Alter ist bei Zwopr ein besonders wichtiges und zentrales Thema. In keinem anderen Bereich entfaltet die Idee der Nachbarschaftshilfe so effektvoll ihren die Generationen verbindenden Sinn und ihre Rolle des dritten Wegs als Alternative zu marktwirtschaftlichen und staatlichen Angeboten. In diesem Zwopr Factsheet findest Du alle nötigen Informationen rund um die Nachbarschaftshilfe für Senioren, ihre vielfältigen Möglichkeiten in Sachen Pflegeleistungen und ihre Grenzen.

Nachbarschaftshilfe im Alter hat viele Gesichter. Sie reicht von der sozialen Pflege durch Geselligkeit über die Unterstützung bei Hausarbeit und alltäglicher Lebensführung bis hin zu den Grundarten der eigentlichen Pflege zum Beispiel bei Mobilisierung und Nahrungsaufnahme. Hier erfährst Du, was Nachbarschaftshilfe in dieser besonderen Lebenslage ist und wie sie konkret aussieht. Außerdem geben wir Dir umfassende Antworten auf die folgenden Fragen:

JETZT KOSTENLOS MITMACHEN

Wie kann Nachbarschaftshilfe für Senioren funktionieren?

Grundsätzlich funktioniert Nachbarschaftshilfe im Alter nicht anders als sonst, auch dabei spielt das Prinzip der Gegenseitigkeit die Hauptrolle. Gerade ältere Menschen haben aufgrund ihrer Lebenserfahrung oft viele Fertigkeiten, die sie zur Unterstützung anderer einsetzen können. Vor allem aber haben sie Zeit. Oder, wenn sie selbst nicht mehr in der Lage sind, anderen zu helfen, Angehörige, die durch das Leisten von Nachbarschaftshilfe Zeit für sie sammeln können. Für den Austausch über eine Zeitbörse wie Zwopr sind das ideale Bedingungen. Zwei Beispiele verdeutlichen, wie Nachbarschaftshilfe im Alter funktionieren kann.

Beispiel 1: Leon, 72

Leon lebt allein und kommt eigentlich gut zurecht. Der pensionierte Dozent für Altphilologie braucht nur jemanden, der wöchentlich seine Küche und sein Bad putzt sowie sein Bett neu bezieht. Über Zwopr hat er schnell Menschen gefunden, die das für ihn übernehmen. Im Gegenzug gibt er Nachhilfe in Griechisch und Latein und gießt die Blumen verreister Nachbarn.

Beispiel 2: Marion, 83

Marion ist Köchin im Ruhestand und seit einem Schlaganfall körperlich stark eingeschränkt. Sie hat einen Anspruch auf Pflegeleistungen, wohnt im Haus ihrer Tochter und wird von einem professionellen Pflegedienst betreut. Obwohl auch die Familienmitglieder ihr Bestes für die geliebte Omi tun, klagt diese über zu wenig Abwechslung. Da hat der jüngste der drei Söhne eine Idee. Er und seine Brüder melden sich bei Zwopr an und leisten jeden Monat jeder fünf Stunden Nachbarschaftshilfe. Mit ihren Zeitguthaben buchen sie Gesellschaft und zusätzliche soziale Pflege für Marion. Die findet das ganz großartig, neue Leute kennenzulernen.

Bezahlte Modelle der Nachbarschaftshilfe im Alter

Damit Nachbarschaftshilfe für Senioren funktioniert, ist auf der Seite der Helfer mitunter mehr einseitiges Engagement nötig als sonst. Deshalb hat sich neben der eigentlichen, auf Gegenseitigkeit beruhenden unbezahlten, eine Form der bezahlten Nachbarschaftshilfe für Senioren entwickelt. Diese kommt jedem älteren Menschen zugute, der pflegebedürftig ist, und wird von den Pflegekassen mit 125 Euro pro Monat bezuschusst. 

Wer sich in diesem bezahlten Sektor als Nachbarschaftshelfer engagieren möchte, muss dafür einen Kurs besuchen, seine Kenntnisse regelmäßig auffrischen und einen geeigneten Versicherungsschutz nachweisen. Darüber hinaus sind die erzielten Einnahmen durch ihre Regelmäßigkeit in den meisten Fällen steuer- und sozialversicherungspflichtig.

Welche Pflegeleistungen umfasst die Nachbarschaftshilfe für Senioren?

Alle Hilfeleistungen, die ältere Menschen unterstützen, fallen unter den Begriff der Nachbarschaftshilfe für Senioren. Das folgende Schema unterteilt die bei Nachbarschaftshilfe möglichen Pflegeleistungen für Senioren in vier unterschiedliche Bereiche. 

  • Psychosoziale Betreuung & Geselligkeit

In diesen Bereich gehört zum Beispiel reines Beisammensein zum Plaudern. Aber auch Aktivitäten wie Ausflüge ins Theater oder Kino, gemeinsames Kochen und Spazierengehen, Vorlesen und Singen. Sowie Spiele, die Gedächtnis und Reaktionsvermögen trainieren. Ebenfalls ein Punkt: Die Bereitschaft zu ernsthaften Gesprächen über Themen wie Krankheit, Trauer, Glauben und Lebensbilanzen.

  • Besorgungen & Begleitservice

Darunter fallen Botendienste wie etwa Rezepte einlösen genauso wie die Begleitung zum Arzt oder zum Amt. Auch größere Einkäufe lassen sich neben vielen weiteren Dingen in diesen Bereich einsortieren.

  • Hilfe rund um Haus & Haushalt

Dieser Bereich deckt alles ab, was zur Haushaltsführung im engeren und im weiteren Sinne gehört, also zum Beispiel Putzen, Waschen, Bügeln, Kochen, Gartenarbeit etc. Aber auch kleinere handwerkliche Instandsetzungen.

  • Grundarten der Pflege

Dabei geht es um Tätigkeiten der leichteren Pflege, etwa die Hilfe beim Ankleiden und beim Essen sowie bei mobilisierender Gymnastik und beim morgendlichen Aufstehen.

In allen diesen Bereichen hat Nachbarschaftshilfe das Ziel, älteren Menschen trotz ihres Bedarfs an Unterstützung weiterhin ein schönes und aktives Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Wo liegen die Grenzen der Nachbarschaftshilfe für Senioren?

Auch wenn dieses Ziel oft erreicht werden kann, gibt es Fälle, bei denen die Nachbarschaftshilfe für Senioren an ihre Grenzen gerät. Zum Beispiel, wenn ältere Menschen umfassende Pflege benötigen. Hier kann Nachbarschaftshilfe allenfalls flankierende, die professionelle Pflege ergänzende Aufgaben wahrnehmen.

Trotzdem fragen sich heute immer mehr Menschen, ob es angesichts des massiv gestiegenen Kostendrucks in der professionellen häuslichen Pflege nicht möglich sei, Modelle zu entwickeln, bei denen die Nachbarschaftshilfe noch weitergehende Beiträge zur Pflege älterer Menschen leistet als bisher. Ob Nachbarschaftshilfe aber wie in früheren Zeiten auch heute als richtiger Pflegedienst funktionieren könnte, ist fraglich. Denn während es damals für viele Leute völlig normal war, sich als pflegebedürftige Senioren zum Beispiel von der Nachbarin waschen zu lassen, gibt es heute ganz andere gesellschaftliche Tabus und Befindlichkeiten.

Sofort mit Nachbarschaftshilfe loslegen und 6 h Zwopr-Guthaben sichern!

Warte nicht länger! 

Erschließe Dir die Welt der Nachbarschaftshilfe, sichere Dir zwei Zwopr-Stunden Startguthaben auf Deinem Zeitkonto und lerne neue Menschen von nebenan kennen. Hilf anderen und lass Dir helfen. 

Fange jetzt gleich damit an und registriere Dich kostenlos bei Zwopr.

JETZT KOSTENLOS MITMACHEN

Leave a Reply