fbpx

Factsheet: Nachbarschaftshilfe und Haushaltsnahe Dienstleistungen

Unterstützung im Haushalt macht einen erheblichen Teil der Nachbarschaftshilfe aus. Ob es sich nun um großflächiges Gartenumgraben oder ein punktuelles Putzprojekt handelt – viele Hände schaffen immer mehr als zwei. Was aber unterscheidet die Nachbarschaftshilfe vom Bereich Haushaltsnahe Dienstleistungen? Wo liegt die Grenze zwischen beiden, und worauf müssen Beteiligte achten, um diese Grenze nicht zu überschreiten? Hier erfährst Du es.

Haushaltsnahe Dienstleistungen sind per Definition alle hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, die Haushaltsangehörige auch selbst erledigen könnten, die aber andere, nicht zum Haushalt gehörige Personen übernehmen. Putzen, Aufräumen, Staubwischen, Fegen, Kochen, Backen etc. – die Liste möglicher Aktivitäten ist lang. Auch Garten- und Renovierungsarbeiten sowie kleinere handwerkliche Instandsetzungen, Pflege- und Betreuungsleistungen fallen darunter. 

Alle diese Leistungen sind jedoch auch im Rahmen der Nachbarschaftshilfe üblich. Sind Nachbarschaftshilfe und Haushaltsnahe Dienstleistungen also dasselbe? Das ist nicht der Fall. Es handelt sich vielmehr um zwei völlig unterschiedliche Rechtsbegriffe, die sich lediglich auf denselben Tätigkeitsbereich beziehen. Dieses Zwopr Factsheet nimmt Nachbarschaftshilfe und Haushaltsnahe Dienstleistungen genauer unter die Lupe und orientiert sich dabei an den folgenden Leitfragen:

JETZT KOSTENLOS MITMACHEN

Wie unterscheiden sich Nachbarschaftshilfe und Haushaltsnahe Dienstleistungen?

Zum Verständnis für die Grenze zwischen Nachbarschaftshilfe und dem Bereich Haushaltsnahe Dienstleistungen ist ein Blick auf die unterschiedlichen Voraussetzungen nützlich: 

  • Von Nachbarschaftshilfe ist die Rede, wenn die Unterstützung im Haushalt vor allem auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit beruht.
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen bezeichnet hingegen Tätigkeiten, die jemand im Haushalt eines anderen vor allem des Geldes wegen übernimmt. 

Beispiel: Rasenmähen. Wie bei allen hauswirtschaftlichen Aktivitäten kann es sich dabei entweder um Nachbarschaftshilfe oder um eine Leistung aus dem Bereich Haushaltsnahe Dienstleistungen handeln.

Variante 1: Rasenmähen als Haushaltsnahe Dienstleistung

Der 16-jährige Paul mäht seit einiger Zeit jeden Samstag den Rasen der Nachbarn. Er braucht dafür locker drei Stunden, die Palitzkes haben viel Rasen. Nach getaner Arbeit bekommt Paul immer vierzig Euro – bar auf die Hand. Irgendwann fragt ihn sein Vater: „Bist Du eigentlich angemeldet?“ – „Warum?“, fragt Paul erstaunt zurück. „Weil das ein Minijob ist.“ Herr Palitzke hat von seinem Steuerberater ebenfalls einen Hinweis bekommen. Er meldet Pauls Tätigkeit bei der Minijob-Zentrale an. Denn da Paul regelmäßig Geld erhält, gilt sein Einsatz nicht als Nachbarschaftshilfe. Sondern als anmeldepflichtige Haushaltsnahe Dienstleistung.

Variante 2: Rasenmähen als Nachbarschaftshilfe

Auch Rüdiger ist jeden Samstag mit dem Rasenmäher unterwegs, bei Kemal und Brigitte einige Straßen weiter. In Rüdigers Fall gilt Rasenmähen jedoch nicht als Haushaltsnahe Dienstleistung. Sondern als Nachbarschaftshilfe. Warum? Weil Rüdiger kein Geld erhält und stattdessen lieber Zeitguthaben bei Zwopr sammelt. Über die Plattform hat er Kemal und Brigitte auch kennengelernt. Seine Motivation ist nicht finanziell, vielmehr steht Hilfsbereitschaft auf der Basis von Gegenseitigkeit für ihn im Vordergrund.

Die Grenze zwischen Haushaltsnahen Dienstleistungen und Nachbarschaftshilfe bei der Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich liegt also in der Antwort auf die Frage nach der Motivation. Gegenseitige Unterstützung? Nachbarschaftshilfe. Arbeit vor allem wegen der Bezahlung? Haushaltsnahe Dienstleistungen.

Kann ich Haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuer absetzen?

Ausgaben für Haushaltsnahe Dienstleistungen kannst Du von der Steuer absetzen. Der Gesetzgeber möchte mit dieser Vergünstigung bei der Steuer die Schwarzarbeit bekämpfen.

In den Genuss dieser Vorteile bei der Steuer kommen alle Haushalte, die im Rahmen eines Minijobs einen Arbeitnehmer mit Haushaltsnahen Dienstleistungen beschäftigen und diesen über das sogenannte Haushaltsscheckverfahren bei der Minijob-Zentrale in Essen anmelden.

Kann ich Nachbarschaftshilfe von der Steuer absetzen?

Aufwendungen für Nachbarschaftshilfe im Haushalt, sprich: kleine Beträge, die Du gelegentlich Deinen Haushaltshelfern als Anerkennung zahlst, kannst Du ebenfalls von der Steuer absetzen, sofern die Helfer Dir den Empfang des Geldes quittieren. Als Nachbarschaftshelfer im Haushalt, der selbst gelegentlich Geld erhält, musst Du allerdings aufpassen. Solche Einnahmen sind nur bis zu 256 Euro im Jahr steuerfrei.

Zwei kurze Beispiele helfen Dir zu verstehen, warum manche Menschen sich in Sachen Unterstützung im Haushalt eher für Haushaltsnahe Dienstleistungen, andere lieber für Nachbarschaftshilfe entscheiden.

Beispiel 1: Steuer- und Zeitersparnis

Mona hat eine Zugehfrau, die jeden Mittag in der Woche das Essen kocht, wenn Monas zwölfjährige Tochter aus der Schule kommt. Die Zugehfrau erhält monatlich 430 Euro für ihre in den Bereich Haushaltsnahe Dienstleistungen fallende Arbeit. Die Kosten kann Mona als berufstätige Alleinerziehende fast zu 100 % von der Steuer absetzen. So zahlt sie de facto nur einen vergleichsweise kleinen Anteil selbst für die wertvolle Hilfe.

Beispiel 2: Prinzip Gegenseitigkeit

Dagmar freut sich, dass Rolf ihr beim Renovieren hilft. Geld zahlt sie ihm dafür nicht, er sammelt wie sie Zeitguthaben bei Zwopr. Rolfs Tätigkeit ist demnach reine Nachbarschaftshilfe. Dagmar ist diese Konstellation lieber als ein professioneller Auftragnehmer, dessen Kosten sie hätte absetzen können. Denn erstens hat sie mehr Zeit als Geld. Zweitens erhält sie Sozialleistungen, kann also im Moment ohnehin keine Steuern sparen.

Ob Du Dich eher in Richtung Nachbarschaftshilfe oder in Richtung Haushaltsnahe Dienstleistungen orientierst, wenn Du Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Aufgaben suchst, hängt nicht zuletzt von Deiner persönlichen Lebenssituation und der Art der gesuchten Hilfe ab.

Wie funktioniert Nachbarschaftshilfe im Haushalt mit Zwopr?

Zwopr bringt Dich mit Menschen aus Deiner Nachbarschaft zusammen, die Deine Nachbarschaftshilfe suchen und die Dir ebenfalls Unterstützung bieten. Du brauchst Hilfe beim Rundumschlag im Garten? Und bist bereit, bei anderen mit anzupacken, für sie zu kochen, zu putzen oder zu streichen? Auf Zwopr findest Du Gleichgesinnte – und schon funktioniert die Nachbarschaftshilfe im Haushalt.

Starte jetzt mit Zwopr durch in Sachen Nachbarschaftshilfe und klicke hier, um Dich in drei einfachen Schritten kostenlos zu registrieren.

JETZT KOSTENLOS MITMACHEN

Leave a Reply