Vision & Mission

Imagine – eine Welt, in der Menschen die Hilfe finden, die sie wirklich brauchen. Einfach und schnell. Die Mission von Zwopr ist, das Potenzial an Fähigkeiten und Talenten in der Gesellschaft zu organisieren und für alle nutzbar zu machen. Mit der Verwandlung von Hilfsbereitschaft in Klimaschutz nimmt sich Zwopr zwei der größten Herausforderungen der Gegenwart an: Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Klimaschutz.
Wir leben im Zeitalter des Populismus, „Querdenkens“ und Polarisierens – die Gesellschaft als Solidargemeinschaft droht sukzessive zu zerfallen, andererseits brauchen wir uns in der Krise gegenseitig mehr denn je.

Die Gründer von Zwopr setzen auf die Digitalisierung, um die Menschen im realen Leben miteinander zu vernetzen und Hilfsbereitschaft auf dem kürzest möglichen Weg zu entfalten. Die Vision ist, dass immer und überall Menschen zusammenfinden, um sich gegenseitig zu helfen. Zwopr bestärkt Menschen in ihren Fähigkeiten, für mehr gegenseitige Unterstützung in der realen Welt.

Über die Gründer und ihre Motivation

Bernhard Koller, Christian Ebert, Tassilo Ippenberger sind beste Freunde seit über 20 Jahren. Ebert und Koller haben im Mai das WERK1 im hippen Münchner Werksviertel bezogen. Im WERK1 sind rund 30 Start-ups angesiedelt, ein tolles, inspirierendes Umfeld. Ippenberger ist von Berlin aus für Zwopr aktiv. Die drei Gründer treibt eine gemeinsame Motivation an: Menschen untereinander zu vernetzen und die Gesellschaft mit positiven Impulsen zu verbessern.